Kanalfräsarbeiten

Einragende Zuläufe, verfestigte Ablagerungen oder Wurzeleinwüchse beeinflussen die hydraulischen Eigenschaften von Leitungen. Mit dem Fräsroboter bieten wir, ein effektives Verfahren Störungen im Hausanschlussbereich materialschonend zu beseitigen.

Erfordernisse für Kanalfräsarbeiten

Fräsarbeiten sind notwendig, wenn Wurzeleinwüchse, Ablagerungen oder einragende Zuläufe zu Störungen führen.

Zur Beseitigung von Abflussbehinderungen sowie zur Vorbereitung von Kanalsanierungs­maßnahmen kommt bei uns der Fräsroboter der Firma Streicher Kanalsysteme zum Einsatz.

Grabenlose Hindernissbeseitigung mit Fräsroboter

Der Fräsroboter wird über einen Zugangsschacht oder Rohröffnung in den Kanal eingebracht und beseitigt unter stetiger Kamerabeobachtung Hindernisse im Hausanschlussbereich (DN55 bis DN 300).

Durch seine enorme Flexibilität sind selbst Bögen von 87° kein Hindernis.

Pneumatikfräser CL50

Rohrdimensionen DN 55-125
(mit Zubehör DN 300)
Gewicht 2,5 kg
Vorschub Schiebeaal
Fräsarmantrieb elektrisch
Fräsmotorantrieb pneumatisch
Fräsmotorleistung 500 W bei 20.000 U/min
Lichter Durchmesser 53 mm
Länge Versorgungsleitung max. 25 m

Pneumatikfräser CL80

Rohrdimensionen DN 85-200
(mit Zubehör DN 300)
Gewicht 10 kg
Vorschub pneumatisch / Schiebeaal
Fräsarmantrieb elektrisch
Fräsmotorantrieb pneumatisch
Fräsmotorleistung 750 W bei 20.000 U/min
Lichter Durchmesser 76 mm
Länge Versorgungsleitung max. 50 m